Seite drucken Seite weiterempfehlen RSS Feed Zum Seitenanfang

Aktuelle Meldungen

16.04.2014 | 

OECD stellt deutschem Arbeitsmarkt gutes Zeugnis aus.

 Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat festgestellt, dass der deutsche Arbeitsmarkt die Finanzkrise mit am besten überstanden hat, wie Welt … mehr lesen
14.04.2014 | 

Präsident der Arbeitgeber prognostiziert zweiprozentiges Wachstum.

 Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) Ingo Kramer geht davon aus, dass die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr um zwei Prozent … mehr lesen
11.04.2014 | 

Regionaltreffen Süd-West: Diskussion über aktuelle Themen der Branche.

 Ralph Bräuchle, Regionalsprecher Süd-West und Vorstandsmitglied des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP), lud gestern zum Regionaltreffen … mehr lesen
11.04.2014 | 

BAP-Vizepräsident fordert dringend einen Arbeitgeberverband für die Zeitarbeit.

  Thomas Bäumer, Vizepräsident des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP) und Vorsitzender der Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit … mehr lesen
11.04.2014 | 

Wie Beschäftigte Bonuszahlungen an ihre Geschäftsführer wahrnehmen.

 Was halten Beschäftigte von den Bonuszahlungen ihrer Geschäftsführer? 1.400 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte hat das Institut für Arbeitsmarkt- und … mehr lesen
10.04.2014 | 

Fachkräftemangel: Bremst der Numerus Clausus die Wirtschaft aus?.

 Angesichts des Fachkräftemangels könnte sich der Numerus Clausus (NC) immer mehr zum Problem für die deutsche Wirtschaft entwickeln. Dies geht aus aktuellen Berichten … mehr lesen
09.04.2014 | 

Einsatz von Rentnern gegen Fachkräftemangel durch die Rente mit 63?.

 Dem durch die Rente mit 63 prognostizierten zunehmenden  Fachkräftemangel könnte eine höhere Erwerbsbeteiligung von Menschen im Rentenalter entgegengesetzt … mehr lesen

… weitere Meldungen im Überblick

Der BAP-Verhaltenskodex vereint 40 Jahre Kontinuität und die Einbindung in europäische Standards für ethisches Verhalten in der Zeitarbeit. Damit ist dieser Kodex Richtschnur für die Branche in Deutschland. Die Verhaltensstandards des BAP haben eine lange Tradition: Der BZA, einer der beiden Vorgängerverbände des BAP, hatte bereits in den 70er Jahren mit dem "BZA-Kodex Zeitarbeit" seinen Mitgliedern hohe ethische Standards beim Führen ihrer Unternehmen gegeben. Weitere Details dazu finden Sie hier.

Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) ist der führende Verband der Zeitarbeitsbranche, hervorgegangen aus dem Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister (AMP) und Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen (BZA). Als einziger deutscher Verband der Zeitarbeit hat der BAP seinen Hauptsitz im politischen Berlin. Darüber hinaus ist der BAP, wie vorher der BZA, Mitglied in den europäischen und weltweiten Dachverbänden Eurociett und Ciett. Wie zuvor AMP und BZA ist der Verband in der BDA, beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und beim Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) vertreten. Das detaillierte Portfolio der Verbandes finden Sie hier.

Zeitarbeit ist eine Beschäftigungsform, die Unternehmen hilft, flexibel zu bleiben und schnell auf verschiedene wirtschaftliche Herausforderungen zu reagieren. Die Zeitarbeitnehmer profitieren, weil sie einen schnellen Einstieg in den Arbeitsmarkt finden, ihre Kenntnisse erweitern und ihre beruflichen Chancen verbessern. Sie arbeiten immer da, wo sie dank ihrer Qualifikationen wirklich gebraucht werden. Zentrale Fakten über die Zeitarbeit finden Sie auf diesen Seiten.

Das große Engagement der BAP-Mitgliedsunternehmen für Aus- und Weiterbildung spiegelt sich beim BAP wider. Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter setzen sich für bildungspolitische Themen ein, initiieren und begleiten verschiedene Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und werben für das Berufs- und Arbeitsfeld der Personaldienstleistungsbranche. Ausführliche Informationen zum Thema Bildung finden Sie auf diesen Seiten.

Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) bündelt die Kräfte der Personaldienstleister und setzt sich dafür ein, die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder in Bezug auf Personaldienstleistungen zu wahren und zu fördern.

95 Prozent der BAP-Mitglieder sind kleine und mittelständische Firmen. Zudem sind die meisten großen und internationalen Unternehmen Mitglied im BAP. Viele engagieren sich ehrenamtlich im BAP – beispielsweise in einem der zahlreichen Gremien, in denen der Informations- und Erfahrungsaustausch der Mitgliedsfirmen im Vordergrund steht.

Welchen Anteil haben Zeitarbeitnehmer am Wirtschaftswachstum? Wie viele Zeitarbeitnehmer gibt es aktuell in Deutschland – und wie hat sich die Zahl in den letzten Jahren entwickelt? Welcher Tätigkeit sind Zeitarbeitnehmer vorher nachgegangen und wie viele Frauen arbeiten in der Zeitarbeit? Zu diesen und weiteren Fragen finden Sie hier umfangreiches Datenmaterial.

Zeitarbeit gehört zu einem modernen und flexiblen Personalmanagement untrennbar dazu. Dass Zeitarbeit zur Kostensenkung genutzt wird, ist ein Vorurteil, das nicht stimmt. Kunden ist vor allem die Flexibilität wichtig. Welche weiteren Vorteile die Zeitarbeit mit sich bringt und was bei der Zusammenarbeit mit Personaldienstleistern zu beachten ist, erfahren Sie auf den folgenden Seiten informieren.

Seit 2004 gilt für alle Zeitarbeitnehmer der Gleichstellungsgrundsatz (Equal Treatment): Danach haben Zeitarbeitnehmer während eines Einsatzes Anspruch auf die im Kundenbetrieb geltenden wesentlichen Arbeitsbedingungen eines vergleichbaren Stammmitarbeiters. Zwischen den Einsätzen können arbeitsvertraglich andere Arbeitsbedingungen vereinbart werden, solange die in der Zeitarbeit geltende Lohnuntergrenze eingehalten wird. Nähere Informationen zur den Grundsätzen Equal Treatment / Equal Pay erfahren Sie hier.

Die aktuellen Publikationen der BAP haben wir Ihnen in dieser Rubrik zusammengestellt. Außerdem können Sie sich hier für den Presseverteiler anmelden sowie Grafiken, Logos und Bilder herunterladen.

Die Zeitarbeitsbranche rekrutiert ihre Mitarbeiter zu 65 Prozent aus der Arbeitslosigkeit und bietet ihnen somit eine einmalige Chance auf die Übernahme in die Stammbelegschaft der Unternehmen. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Perspektiven und Meinungen von Zeitarbeitnehmern sowie Qualitätskriterien von Zeitarbeitsfirmen.

BAP-Akademie

Der BAP ist Tarifpartner der DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Das BAP-Branchenmagazin „Personaldienstleister“ ist ein kostenloser Service für alle Unternehmen unserer Branche – damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind!

Mit sechs Mitgliedsunternehmen war der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) mit einem Gemeinschaftsstand auf der Messe Zukunft Personal 2013. Einen Bericht von der Messe sehen Sie in unserem Videoclip.

Der BAP ist deutschlandweit in neun Regionen aktiv. Über die interaktive Deutschlandkarte finden Sie die regionalen Ansprechpartner.

Acht Mal im Jahr veröffentlicht das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) exklusiv für den BAP aktuelle Zahlen zur Zeitarbeit in Deutschland. Die Ausgaben finden Sie hier.