Rebranding von Eurociett und Ciett: Europäischer und weltweiter Dachverband der Zeitarbeit stellen sich neu auf

Das neue Logo der "World Employment Confederation" (vormals: Ciett).

Der europäische und der weltweite Dachverband der Zeitarbeitsbranche, Eurociett und Ciett, haben sich neu positioniert. Beide Verbände firmieren nunmehr unter den Namen „World Employment Confederation“ (vormals: Ciett) sowie „World Employment Confederation – Europe“ (vormals: Eurociett). Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) ist als einziger Branchenverband in Deutschland Mitglied in den beiden Spitzenorganisationen.

Beide Verbände ändern mit dem Rebranding nicht nur ihr Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit, sondern richten sich komplett neu aus: Angesichts von Digitalisierung, demografischem Wandel und Globalisierung steht im Fokus der beiden Organisationen nicht mehr allein die Zeitarbeit. Stattdessen vertreten die beiden Verbände europa- und weltweit die gesamte Bandbreite der Human Ressource Services und gehen mit ihrer neuen Strukturierung verstärkt auf die globalen Veränderungen ein, die die “new reality of work” mit sich bringt. Diesen Schritt ist der BAP bereits 2011 bei seiner Gründung gegangen, als er sich bewusst nicht als Zeitarbeitsverband aufstellte, sondern schon mit seiner Namensgebung sein Betätigungsfeld auf Personaldienstleistungen ausweitete. Dementsprechend vereint der BAP als führender deutscher Verband der Zeitarbeits- und Personaldienstleisterbranche neben Unternehmen aus der Arbeitnehmerüberlassung auch Mitglieder aus den Bereichen der Personalvermittlung, -entwicklung, -beschaffung und -beratung unter seinem Dach.

Julia Große-Wilde, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin des BAP und Mitglied des Vorstands (Board) in der „World Employment Confederation – Europe“, beurteilt die neue Ausrichtung der beiden Spitzenorganisationen als „begrüßenswert. Der BAP hat sich bereits vor Jahren auf die künftigen Herausforderungen am Arbeitsmarkt eingestellt. Die Neuausrichtung des weltweiten und des europäischen Dachverbands war ein notwendiger Schritt, um die Herausforderungen in der Arbeitswelt auf internationaler Ebene erfolgreich zu begleiten.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Gesa  Kok

Gesa Kok
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39