PERSONAL Süd 2017: Großer Andrang beim BAP-Messestand in Stuttgart

Verbandsjurist Alexander Schalimow erläutert die Auswirkungen der Gesetzesänderungen; Fotografin: Katharina Pia Müller (BAP)

Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) zieht eine positive Bilanz des Auftritts bei der Messe PERSONAL Süd in Stuttgart: Der Zulauf am BAP-Stand und das Interesse an den Themen der Personaldienstleistungsbranche war an beiden Tagen sehr stark: So waren rund 2.000 Besucher am Stand. Peter Roth, BAP-Regionalsprecher für die Region Süd-West, Sylvia Selinger, stellvertretende Regionalsprecherin der Region Süd-West, und Michael Laux, BAP-Bezirkssprecher der Region, sowie Vertreter der BAP-Geschäftsstelle haben mit zahlreichen Mitgliedsunternehmen, Interessenten, Branchen- und Medienvertretern über aktuelle Themen gesprochen.

Der BAP informierte außerdem in einem Vortrag des Verbandsjuristen Alexander Schalimow, stellvertretender Leiter der Abteilung Recht | Tarif und Internationales, über die seit 1. April in Kraft getretenen Gesetzesänderungen in der Zeitarbeit und deren Auswirkungen für Arbeitnehmer, Personaldienstleister und Kundenunternehmen der Branche. Im Mittelpunkt standen dabei Equal Pay nach neun Monaten und eine Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten. Rund 100 interessierte Besucher verfolgten den Vortrag und nutzten im Anschluss die Gelegenheit, am BAP-Stand Fragen zu stellen und mit den BAP-Vertretern des Ehrenamtes sowie der Geschäftsstelle ins Gespräch zu kommen.

Fotos der Bildergalerie: Copyright BAP / Katharina Pia Müller (BAP)

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Doris  Droste

Doris Droste
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39