IW-Studie für den BAP zeigt

Zeitarbeit stärkt Stammbelegschaft

Die Gewerkschaft ver.di behauptet, dass die Zeitarbeitsbranche Jobs bei den Stammbelegschaften kostet – beweisen kann sie es jedoch nicht. Vielmehr ist sogar das Gegenteil der Fall, wie das IW Köln im Auftrag des BAP herausgefunden hat.

So ergab eine aktuelle Befragung durch das IW, dass die Hälfte der Unternehmen zwischen 2009 und 2010 zusätzliches Personal eingestellt hat: Zeitarbeiter genauso wie feste Beschäftigte. Das heißt: Gerade die Unternehmen, die Zeitarbeit nutzen, haben auch ihre Stammbelegschaft aufgestockt. 18 Prozent der Betriebe haben sogar Zeitarbeit abgebaut und dafür bei den Stammbelegschaften zugelegt. Nur 19 Prozent der Befragten haben ihre Stammbelegschaften reduziert und gleichzeitig Zeitarbeit aufgebaut. Das heißt aber nicht, dass überall annähernd so viele Zeitarbeitnehmer eingestellt wurden, wie „feste Beschäftigte“ gehen mussten – dies war lediglich bei jedem 10. Unternehmen so.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Doris  Droste

Doris Droste
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39