„Gelebte Integration“ – Praxistest Zeitarbeit.

PStS Steffen Bilger MdB informiert sich bei BAP-Mitgliedsunternehmen über Zeitarbeit.

Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im BMVI (3.v.r.), mit seinen Gesprächspartnern

Auf Einladung des Ludwigsburger BAP-Mitgliedsunternehmen Dr. Stern GmbH besuchte Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, im Rahmen der vom Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) initiierten Aktion „Praxistest Zeitarbeit“ die Technische Federn GmbH Otto Joos. Diese setzt die Arbeitnehmerüberlassung als strategisches Mittel seiner Personalplanung ein. Empfangen wurde Bilger von Joachim Goldfuß-Schachten, dem Geschäftsführer des Personaldienstleisters, und Roland Veit, dem Geschäftsführer von Otto Joos.

Öffentliche Wahrnehmung der Zeitarbeit stärken

Während der Betriebsbesichtigung im laufenden Produktionsbetrieb kam Bilger mit Geflüchteten ins Gespräch, die als Zeitarbeitnehmer beim Personaldienstleister beschäftigt sind, und verschaffte sich einen Einblick über deren Einbindung in den Produktionsprozess und die Belegschaft. „Das ist gelebte Integration“, machte Bilger klar.

Bei der anschließenden Gesprächsrunde wurde zunächst die anstehende Evaluierung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales thematisiert. Deutlich wurde hierbei die positive Einstellung von Staatssekretär Bilger zur Arbeitnehmerüberlassung als Flexibilitätsinstrument der deutschen Wirtschaft. Ein besonderer Gesprächsschwerpunkt lag zudem auf der öffentlichen Wahrnehmung von Zeitarbeit. Dabei wurde insbesondere intensiv darüber diskutiert, wie man den von einigen Medien und politischen Gruppierungen verbreiteten gängigen Klischees über die Zeitarbeit sinnvoll entgegentreten und ein positives Bild der Branche nachhaltig in der Öffentlichkeit platzieren kann. Allgemeiner Konsens bestand darin, dass weiterhin eine konsequente Lobbyarbeit verrichtet und noch mehr öffentliche Präsenz der Personaldienstleistungsunternehmen stattfinden muss. Bestes Beispiel hierfür ist der „Praxistest Zeitarbeit“.

Beide Seiten waren sich abschließend einig, dass es ein hilfreicher und bereichernder Austausch war.

Über die BAP-Aktion „Praxistest Zeitarbeit“

Wie funktioniert Zeitarbeit in der Praxis, wie arbeiten Zeitarbeitskräfte und was wird sich daran durch die letzte Gesetzesreform ändern? Um Politikern direkte Antworten auf diese und andere Fragen zu liefern, hat der BAP im Jahr 2015 die Initiative „Praxistest Zeitarbeit“ ins Leben gerufen. Das Interesse von Seiten der Politik, sich vor Ort die Praxis der Zeitarbeit näher anzuschauen, ist groß: Zahlreiche Politiker unterschiedlichster Parteien nutzen die Gelegenheit, mit Zeitarbeits- und Kundenunternehmen sowie Zeitarbeitnehmern ins Gespräch zu kommen.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil