Fortbildung zum Geprüften Personaldienstleistungsfachwirt (IHK): Start des zweiten Lehrgangs der Deutschen Angestellten-Akademie und des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister

 Die Teilnehmer des Aufstiegslehrgangs Geprüfter Personaldienstleistungsfachwirt, der in Kooperation der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA) und dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) zum zweiten Mal gestartet wurde.

Die Teilnehmer des zweiten Lehrgangs zum Geprüften Personaldienstleistungsfachwirt mit dem Fachdozenten Mirco Melega (5.v.r.), der Leiterin Fort- und Weiterbildung bei der DAA Katja Oehl-Wernz (6.v.r.), dem Technikverantwortlichen Benjamin von Rabenau (2.v.r.) und der Teilnehmerbetreuerin Olga Krein (3.v.r.). Foto: DAA

Die Angebote der Personaldienstleistungsbranche werden immer komplexer und umfassen schon längst mehr als nur Zeitarbeit und Personalvermittlung. Aus diesem Grund wird es für die Branche umso wichtiger, ihre internen Mitarbeiter entsprechend weiter zu qualifizieren. Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) und die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) starteten deshalb heute den zweiten Lehrgang der Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Personaldienstleistungsfachwirt.

„Vor Ihnen stehen jetzt zwei spannende Jahre, in denen Sie sehr viel Neues erfahren und lernen werden“, ließ der für Bildungsthemen zuständige BAP-Vizepräsident Wilhelm Oberste-Beulmann den Teilnehmern im Rahmen der heutigen Lehrgangseröffnung in seinem Grußwort ausrichten. Der BAP-Vizepräsident betonte die Vorteile des Lehrgangs, nach dessen Abschluss die Teilnehmer „über Expertenwissen verfügen, das nicht viele in der Zeitarbeit haben.“ Oberste-Beulmann zufolge wird „aber auch unsere Branche insgesamt von Ihrer Expertise profitieren, denn Sie werden bei der Weiterentwicklung der Zeitarbeit sicherlich eine gewichtige Rolle spielen“. Auch Katja Oehl-Wernz, Leiterin Fort- und Weiterbildung der Deutschen Angestellten-Akademie OWL, begrüßte den Start des neuen Fortbildungslehrgangs: „Es freut uns sehr, dass die Qualität und der Nutzen dieser noch recht jungen Aufstiegsfortbildung immer bekannter werden und wir den Kundinnen und Kunden dieses Angebot erneut unterbereiten können.“

Mit dem heutigen Start der zweijährigen berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung erwerben die Teilnehmer Qualifikationen, um eigenständig umfassende und verantwortliche Aufgaben der Planung, Steuerung und Kontrolle personaldienstleistungsspezifischer Aufgaben und Sachverhalte auszuüben. Die Fortbildung richtet sich nicht nur an etablierte Mitarbeiter in der Personaldienstleistungsbranche, die die Chance auf eine Qualifizierung als Führungskraft und Tätigkeit als Team- oder Niederlassungsleiter, Personalberater oder Personalreferent erhalten, sondern auch an Quereinsteiger. Kern des Lehrgangs sind wöchentliche Online-Seminare, die sich am DIHK-Ausbildungsrahmenplan orientieren und auf die die Teilnehmer orts- und zeitunabhängig zugreifen können. Ergänzt werden diese Webinare durch Präsenzblöcke. Außerdem erhalten die Teilnehmer während der gesamten Laufzeit der Fortbildung Zugriff auf eine interaktive Kommunikationsplattform mit Chatfunktion und werden auf Fachforen von den Dozenten im Lernprozess unterstützt.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt


Tobias Hintersatz
Referent Abteilung Presse, Marketing | Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 20 60 98 -30
Fax 030 20 60 98 -39