"Wer solche Gesetze plant, zeigt eine erschreckend gleichgültige Haltung zur Tarifautonomie"

Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) kritisiert die jüngsten Versuche der Politik, die Tarifautonomie auszuhebeln. In einem aktuellen Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bezog der BAP-Hauptgeschäftsführer, Thomas Hetz, klar Stellung: "Wer solche Gesetze plant, zeigt eine erschreckend gleichgültige Haltung zur Tarifautonomie".

Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften müssten sich wohl über die Zeitar- beitsbranche hinaus darauf einstellen, dass sie "unter einer solchen Regierung nicht mehr gebraucht würden", so Thomas Hetz weiter.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil