ZEW: Konjunkturerwartungen für Deutschland sinken auf niedrigsten Wert seit September 2012

Laut des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sind die Konjunkturerwartungen in Deutschland im Vergleich zum Vormonat massiv gesunken. Sie nahmen um 7,9 Punkte auf minus 16,1 Punkte ab und liegen damit so niedrig wie seit September 2012 nicht mehr. Der langfristige Durchschnitt, der 23,3 Punkte beträgt, wird somit deutlich unterschritten. Ebenfalls zurück ging laut ZEW auch die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland. Sie liegt nun bei 80,6 Punkten und somit 6,8 Punkte niedriger als im Vormonat.

Für die Konjunkturentwicklung in der Eurozone sieht die Bewertung der Finanzmarktexperten noch düsterer aus. So liegt der Erwartungsindikator für die Eurozone aktuell bei minus 12,6 Punkten, was einen Rückgang von 15 Punkten gegenüber dem Wert des Vormonats bedeutet. Absteigend ist auch der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage in Europa. Dieser sinkt gegenüber dem Mai um 16,6 Punkte auf 39,9 Punkte.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Doris  Droste

Doris Droste
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39