Produktion im Produzierenden Gewerbe gefallen, Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe gestiegen

Nach aktuellen Angaben zum Produktionsindex des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist die Produktion im Produzierenden Gewerbe im August 2018 leicht um 0,3 Prozent zum Vormonat zurückgegangen. Auch im Juli 2018 war ein Rückgang um 1,3 Prozent gegenüber dem Juni zu verzeichnen. Die Industrieproduktion ist im August  um 0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken. Innerhalb der Industrie fiel die Produktion der Investitionsgüter (-0,7 Prozent), dagegen stieg die Produktion bei Konsumgütern (+1,4 Prozent) und Vorleistungsgütern (+0,1 Prozent). Außerhalb der Industrie lag die Energieerzeugung im August 2018 um 1,3 Prozent höher als im Juli 2018, die Bauproduktion ging um 1,8 Prozent zurück.

Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe gestiegen

Destatis meldet weiter, dass der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im August 2018 saison- und kalenderbereinigt um 2,0 Prozent höher ausfällt im Vergleich zum Vormonat. Der preisbereinigte Auftragseingang ohne Großaufträge lag im August 2018 sogar um 3,3 Prozent höher als im Vormonat. Der Grund für das Plus liegt in den gestiegenen Auftragseingängen aus dem Ausland. Verringerten sich die Auftragseingänge aus der Eurozone (-2,2 Prozent) und aus dem Inland (-2,9 Prozent), stiegen sie dagegen deutlich aus dem restlichen Ausland um 11,1 Prozent gegenüber Juli 2018 an.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Doris  Droste

Doris Droste
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39