Destatis: Deutsche Exporte gingen im Mai 2018 um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück

Ein Rückgang im Vergleich zu den Werten des Vorjahresmonats war bei den deutschen Exporten im Mai 2018 festzustellen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in seiner heute veröffentlichten monatlichen Handelsbilanz mitteilte, wurden Waren im Wert von 109,1 Milliarden Euro exportiert. Somit war bei den Exporten ein Rückgang um 1,3 Prozent im Vergleich zum Mai 2017 zu verzeichnen.

Erheblicher Rückgang bei Exporten in Drittländer

In die Mitgliedsstaaten der EU wurden im Mai 2018 Waren im Wert von 65,7 Milliarden Euro exportiert. Somit stiegen die Exporte dorthin im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,4 Prozent an. Mit exportierten Waren im Wert von 43,4 Milliarden Euro in Drittländer gab es hingegen im Vergleich zum Mai 2017 einen erheblichen Rückgang, denn die Exporte in die Länder außerhalb der EU nahmen um 6,3 Prozent ab.

Außenhandelsbilanz mit 19,7 Milliarden Euro Überschuss

Da im Mai 2018 Waren im Gesamtwert von 89,4 Milliarden Euro importiert wurden, 51,8 Milliarden Euro davon aus den EU-Staaten und 37,6 Milliarden Euro aus Drittländern, lag die deutsche Außenhandelsbilanz bei 19,7 Milliarden Euro. Im Mai 2017 betrug der Überschuss noch 21,8 Milliarden Euro. 

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück