Destatis: Auftragsrückgang im Verarbeitenden Gewerbe

Der Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war laut Statistischem Bundesamt (Destatis) im März 2018 um 0,9 Prozent geringer als im Monat davor. Für Februar 2018 hatte sich gegenüber Januar ein Rückgang von 0,2 Prozent ergeben. Den Rückgang im März führte Destatis vor allem auf ausgebliebene Großaufträge zurück.

Auslandsaufträge nahmen ab

Im Beobachtungszeitraum von Februar bis März erhöhten sich die Inlandsaufträge um 1,5 Prozent, die Aufträge aus dem Ausland verringerten sich um 2,6 Prozent. Merklich reduzierte sich die Auftragsbilanz aus der Eurozone (-3,0 Prozent) und dem restlichen Ausland (- 2,5 Prozent).

Verluste bei Investitions- und Vorleistungsgütern

Verluste verzeichneten Hersteller von Investitionsgütern (- 1,8 Prozent) und Hersteller von Vorleistungsgütern (- 0,3 Prozent). Bei den Herstellern von Konsumgütern gab es einen Zuwachs an Aufträgen (+ 2,2 Prozent).

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt


Tobias Hintersatz
Referent Abteilung Presse, Marketing | Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 20 60 98 -30
Fax 030 20 60 98 -39