Destatis: Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im Dezember 2017 um 3,8 Prozent gestiegen

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im Dezember 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 3,8 Prozent höher als im Vormonat. Demnach lag der preisbereinigte Auftragseingang ohne Großaufträge im Dezember 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 0,8 Prozent höher als im November 2017.

Darüber hinaus erhöhten sich im November 2017 im Vergleich zum Vormonat die Aufträge aus dem Inland um 0,7 Prozent. Die Auslandsaufträge stiegen um 5,9 Prozent. Die Auftragseingänge aus der Eurozone erhöhten sich laut Angaben von Destatis um 11,2 Prozent und die aus dem restlichen Ausland um 2,7 Prozent gegenüber November 2017.

Der Auftragseingang bei den Herstellern von Vorleistungsgütern lag im Dezember 2017 2,4 Prozent höher als im Vormonat. Der Anstieg bei den Herstellern von Investitionsgütern lag bei 5,7 Prozent. Die Auftragseingänge im Bereich der Konsumgüter fielen im Dezember 2017 um 5,1 Prozent.
Im Verarbeitenden Gewerbe lag nach vorläufigen Angaben von Destatis der preisbereinigte Umsatz im Dezember 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 0,3 Prozent niedriger als im November 2017.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt


Tobias Hintersatz
Referent Abteilung Presse, Marketing | Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 20 60 98 -30
Fax 030 20 60 98 -39