Deutschlands Wirtschaft wächst kontinuierlich – positive Aussichten für 2018

Die deutsche Wirtschaft befindet sich auf Wachstumskurs: Die Beschäftigung steigt weiter, die Verbraucherpreise bleiben stabil und die Auslastung der Produktion ist sehr hoch. In ihrer Konjunkturprognose geht die Bundesregierung für das laufende Jahr von einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 2,0 Prozent aus, für 2018  von 1,9 Prozent.

Dank des anziehenden Welthandels kann die deutsche Exportwirtschaft mit deutlichen Zuwächsen rechnen. Vom EU-Ausstieg Großbritanniens werde der Rest Europas eher profitieren. Die guten Aussichten werden nach Aussage der Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries von konsumfreudigen Verbrauchern und höheren Investitionen der Unternehmen gestützt. Der deutliche Zuwachs an Beschäftigung sowie anziehende Lohnzuwächse führen zu höheren Konsumausgaben der privaten Haushalte. Diese werden im laufenden Jahr ihre realen Konsumausgaben um 1,8 Prozent ausweiten. Im Jahr 2018 dürften die privaten Haushalte 1,6 Prozent mehr konsumieren als im Vorjahr.

Auch der Arbeitsmarkt profitiert von diesen Entwicklungen: In den zurückliegenden vier Jahren ist die Zahl der Erwerbstätigen insgesamt um 2,5 Millionen gestiegen. 2017 wird sie um 660.000 steigen, 2018 um weitere 495.000 auf  44,8 Millionen. Die Arbeitslosenquote wird auf 5,5 Prozent zurückgehen.

Die Herbstprojektion der Bundesregierung wurde unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und Beteiligung des Statistischen Bundesamts sowie der Deutschen Bundesbank erstellt.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück