Destatis: Steigerung des Bruttoinlandsprodukts im 3. Quartal 2017 um 0,8 Prozent

Laut des Statistischen Bundesamts (Destatis) steigt das Bruttoinlandsprodukt (BIP) weiter an. Im ersten Quartal 2017 stieg es um 0,9 Prozent, im zweiten um 0,6 Prozent und im dritten Quartal war das BIP um 0,8 Prozent höher als im zweiten Jahresquartal.

Im Vorquartalsvergleich legten die Exporte im dritten Quartal 2017 stärker zu als die Importe. Dadurch hatte der Außenbeitrag rein rechnerisch einen positiven Effekt auf das BIP. Die Bruttoanlageinvestitionen trugen positiv zum Wirtschaftswachstum bei.

Das Wirtschaftswachstum hat auch im Vorjahresvergleich zugelegt: Das BIP stieg preisbereinigte im dritten Quartal 2017 um 2,3 Prozent, im zweiten um 1,0 Prozent und 3,4 Prozent im ersten Quartal 2017.

Von 44,5 Millionen Erwerbstätigen wurde die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal 2017 im Inland erbracht, das waren 668 000 Personen (1,5 Prozent) mehr als ein Jahr zuvor.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück