Zahl der Arbeitsstunden ist wieder gestiegen

Im dritten Quartal 2014 lag das Arbeitsvolumen um 1,0 Prozent höher als im Vorjahr. Insgesamt rund 15 Millionen Stunden haben Erwerbstätige in dieser Zeit gearbeitet, teilt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit mit. „Nach dem Rückgang der geleisteten Arbeitsstunden im zweiten Quartal setzt sich der Aufwärtstrend nun wieder durch. Der Arbeitsmarkt zeigt sich von der schwachen Konjunktur unbeeindruckt“, so Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und Strukturanalysen".

Laut IAB nahm die Arbeitszeit pro Erwerbstätigen im dritten Quartal 2014 leicht um 0,1 Prozent auf 349,6 Stunden gegenüber dem Vorjahresquartal zu.  Im Vergleich zum zweiten Quartal 2014 stellt das IAB einen saison- und kalenderbereinigten Anstieg des Arbeitsvolumens um 0,3 Prozent fest. Ähnlich gering fiel der Zuwachs bei Stundenproduktivität mit 0,2 Prozent beim Vergleich des dritten Quartals in den Jahren 2013 und 2014 aus. IAB-Forscher Weber macht für die weiterhin schwache Entwicklung der Produktivität u. a. die anhaltende „Flaute bei den Investitionen“ verantwortlich.

Das IAB hat sich auch die Wochenarbeitszeit angesehen und dabei festgestellt, dass Vollzeitbeschäftigte im Durchschnitt 38 Stunden gearbeitet haben, während es bei Teilzeitbeschäftigten 16 Stunden gewesen sind. Damit lag die tarifliche oder betriebsübliche Wochenarbeitszeit bei Voll- und Teilzeitbeschäftigten bei 30 Stunden. „Auf jeden Beschäftigten kamen im dritten Quartal 2014 im Durchschnitt 5,5 bezahlte und 6,6 unbezahlte Überstunden. Die Beschäftigten haben deutlich mehr Guthaben auf ihren Arbeitszeitkonten gesammelt: Im dritten Quartal 2014 wurden 1,6 Stunden aufgebaut, dagegen waren es im dritten Quartal 2013 nur 0,5 Stunden“, heißt es auf der Internetseite des IAB.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Doris  Droste

Doris Droste
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39