Wie Beschäftigte Bonuszahlungen an ihre Geschäftsführer wahrnehmen

Was halten Beschäftigte von den Bonuszahlungen ihrer Geschäftsführer? 1.400 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit zu diesem Thema in allen Branchen befragt, wie aus dem aktuellen IAB-Newsletter hervorgeht. Das Ergebnis: Gut 40 Prozent haben kein Problem mit derartigen Zahlungen. Für 55 Prozent sind Zusatzzahlungen an ihre Geschäftsführer allerdings „ungerecht“ oder „eher ungerecht“.

Das IAB belässt es nicht bei dieser Feststellung, die Forscher haben sich auch mit Entwicklungstendenzen beschäftigt: „Die Akzeptanz von Bonuszahlungen steigt um mehr als 10 Prozentpunkte, wenn diese mit der hohen Verantwortung begründet werden, die Geschäftsführer tragen“, heißt es im Bericht. Forscher fanden auch heraus, dass  der wirtschaftliche Gesamterfolg des Unternehmens eine große Rolle spielt. So könnte die Belegschaft einer Firma Zusatzleistungen an Manager eher annehmen, wenn sie auch selbst am Erfolg ihrer Firma beteiligt werden würde.

Wer Zusatzzahlungen an den Geschäftsführer für unbegründet und ungerecht hält, der könnte im betrieblichen Alltag durchaus ein Motivationsproblem bekommen, fanden die Forscher des IAB noch heraus. Darunter leiden würde dann vor allem die innerbetriebliche Zusammenarbeit.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Doris  Droste

Doris Droste
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39