Statistisches Bundesamt: Auftragsplus im Verarbeitenden Gewerbe im Oktober 2016

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) lagen die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe im Oktober dieses Jahres saison- und arbeitstäglich bereinigt um 4,9 Prozent höher als im Monat zuvor. Ohne Berücksichtigung von Großaufträgen fiel der preisbereinigte Auftragseingang sogar um 4,3 Prozent höher aus als im September 2016.

Mehr Bestellungen verzeichnete das Statistische Bundesamt vor allem bei den Aufträgen aus dem Inland, die sich im Oktober 2016 im Vergleich zum Vormonat um 6,3 Prozent erhöhten. Gleichzeitig stiegen auch die Aufträge aus dem Ausland um 3,9 Prozent. „Dabei blieben die Auftragseingänge aus der Eurozone unverändert, während die Auftragseingänge aus dem restlichen Ausland um 6,3 % gegenüber September 2016 anstiegen“, heißt es auf der Website der Behörde. Ein geringeres Wachstum gab es dagegen bei den Herstellern von Vorleistungsgütern, das lediglich um 1,8 Prozent höher ausfiel als im September 2016. Auch im Bereich der Konsumgüter nahmen die Bestellungen nur um 0,5 Prozent zu. Dagegen legten die Auftragseingänge bei den Investitionsgütern um 7,2 Prozent zu.

„Die Ergebnisse bedeuten einen günstigen Einstieg in das Jahresendquartal“, kommentierte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes. Demnach sollten „monatliche Ausschläge bei kalender- und saisonbereinigten Daten auch nicht überbewertet werden“, heißt es weiter. So zieht das BMWi das Fazit, dass sich dank der leicht anziehenden Nachfrage und des verbesserten Geschäftsklimas „eine Belebung der Industriekonjunktur im Jahresschlussquartal“ abzeichne.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Gesa  Kok

Gesa Kok
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39