Gute Stimmung in der deutschen Wirtschaft / Mittelstand will Jobs schaffen

Zu Jahresbeginn war die Stimmung in der deutschen Wirtschaft schon gut – im Februar hat sie sich sogar noch weiter verbessert. Dies wird in verschiedenen aktuellen Medienberichterstattungen deutlich. So berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ / heutige Ausgabe), der Ifo-Geschäftsklimaindex – „einer der wichtigsten Frühindikatoren für die konjunkturelle Entwicklung“ – sei von 110,6 Punkten im Januar auf 111,3 Punkte im Februar geklettert. Damit sei das Konjunkturbarometer zum vierten Mal in Folge gestiegen, mit dem aktuellen Stand sei der höchste Stand seit April 2012 erreicht.

Zwar habe es im Oktober 2013 einen „kurzen Rückschlag“ gegeben, berichtet die FAZ. Abgesehen davon sei der Optimismus in deutschen Firmen aber seit Mai 2013 gestiegen – und dies lasse auf Wachstum im aktuellen Jahr hoffen. Dabei hätten Volkswirte laut FAZ eigentlich einen leichten Rückgang prognostiziert.

Laut „WELT ONLINE“, dem Internet-Portal der Tageszeitung „DIE WELT“, profitiert auch gerade der Mittelstand von der aktuellen positiven Lage: Denn einer Studie der Unternehmensberatung Ernst  & Young“ zufolge hätten 28 Prozent der befragten Firmen angegeben, „angesichts der guten Geschäftslage“ neue Stellen schaffen zu wollen. Ein Jahr zuvor seien es lediglich 18 Prozent gewesen.

Offenbar erweist sich allerdings der Fachkräftemangel hierbei als Hürde: Denn laut der Ernst & Young-Untersuchung werde es für die Firmen sehr schwierig, auch passende Kandidaten für die neuen Stellen zu finden, heißt es im Artikel. So seien derzeit ohnehin schon 326.000 Stellen in mittelständischen Unternehmen nicht besetzt. Insgesamt 31 Milliarden Euro hätten dadurch auch nicht umgesetzt werden können.


Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Doris  Droste

Doris Droste
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39