Einkommen der Tarif-Beschäftigten um 2,3 Prozent gestiegen

Tarif-Beschäftigte in Deutschland haben 2013 eine Einkommenssteigerung von 2,3 Prozent erhalten. Dies berichtet „Die Welt“ in ihrer heutigen Ausgabe und bezieht sich dabei auf das Statistische Bundesamt. Dieses habe mitgeteilt, der Zuwachs sei etwas geringer ausgefallen als im Jahr davor – 2012 seien die Löhne nämlich durchschnittlich um 2,7 Prozent nach oben gegangen.

Abzüglich einer Inflationsrate von 1,5 Prozent „blieb den rund 20 Millionen Tarif-Beschäftigten 2013 ein Plus von knapp einem Prozent im Portemonnaie“, so schreibt „Die Welt“ weiter. Experten hätten allerdings im Dezember des vergangenen Jahres gewarnt, dass den gesamten Arbeitnehmern 2013 erstmals seit 2009 – dem Jahr der Rezession – Kaufkraftverlust bevorstehe, weil bei öffentlicher Verwaltung, bei Versicherungen und bei Banken Sonderzahlungen weggefallen seien.

Die Tariferhöhungen in der Zeitarbeitsbranche fallen schon seit Jahren überdurchschnittlich aus. So gab es beispielsweise zum 1. November 2012 in der Entgeltgruppe 1 im Westen Deutschlands eine Lohnsteigerung von 3,8 Prozent, im Osten Deutschlands in derselben Gruppe sogar von 7,0 Prozent. In den  Jahren davor,  2010 und 2011, betrugen die Lohnsteigerungen in dieser Entgeltgruppe 6,9 Prozent im Westen bzw. 9,2 Prozent im Osten. Aber auch in den Entgeltgruppen E 2 bis E 9 fielen die Lohnzuwächse mit mindestens 2,4 Prozent ab November 2012 für Zeitarbeitnehmer höher aus als die vom Statistischen Bundesamt ermittelte Entgeltsteigerung. Die kontinuierliche überdurchschnittliche Anhebung der Vergütungen hat dazu geführt, dass die Zeitarbeit inzwischen eine Branche mit ganz normalen Löhnen ist.



 

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Doris  Droste

Doris Droste
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39