Arbeitsmarktzahlen für November: Anhaltende Arbeitskräftenachfrage

Gute Zeiten für Jobsuchende: Im November ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland weiter zurückgegangen, die Nachfrage nach Arbeitskräften ist ungebrochen. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) heute bekannt gab, sank die Arbeitslosenzahl von Oktober auf November um 8.000 Personen auf 2,532 Millionen Arbeitslose. Im Vergleich zum Vorjahr befanden sich damit gut 101.000 Menschen mehr in einem Beschäftigungsverhältnis. Die Arbeitslosenquote lag mit 5,7 Prozent 0,1 Prozentpunkte unter dem Vormonat.

Wie die BA weiter mitteilt, sind Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im Vergleich zum Vorjahr weiter gewachsen, „wenngleich sich das Wachstum zuletzt deutlich abgeschwächt hat“. Laut Statistischem Bundesamt stieg die Zahl der Erwerbstätigen im Oktober saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 13.000 Personen. Insgesamt befanden sich damit 43,84 Millionen Menschen in Arbeit, im Vorjahr waren es 352.000 weniger. Jedoch ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten von August auf September saisonbereinigt um 6.000 zurückgegangen. „Insgesamt waren im September 31,74 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, 411.000 mehr als ein Jahr zuvor. Damit liegt die Beschäftigung nach wie vor deutlich im Plus. Allerdings ist das Wachstum zuletzt ins Stocken geraten“, teilte die Behörde mit.

Mit 681.000 offenen Arbeitsstellen ist auch die Nachfrage der Unternehmen nach neuen Mitarbeitern nach wie vor ungebrochen. Insgesamt waren 71.000 freie Stellen mehr gemeldet als noch vor einem Jahr. Zwar sank der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-X) im November um 1 Punkt auf 222 Punkte, im Vorjahresvergleich jedoch „fällt der Abstand mit einem Plus von 17 Punkten aber weiterhin sehr deutlich aus“, so die Statistiker der BA.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Pressekontakt

Photo of Gesa  Kok

Gesa Kok
Leiterin der Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 30 206098 -30
Fax +49 30 206098 -39