ZEW-Konjunkturerwartungen: Leichter Rückgang und Optimismus

Die ZEW-Konjunkturerwartungen gehen im Juli um 1,1 Punkte auf 17,5 Punkte zurück. Damit wird der langfristige Durchschnittswert von 23,8 Punkten zwar wieder unterschritten, Experten vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zeigen sich im Hinblick auf die deutsche Konjunkturentwicklung jedoch optimistisch: „Nach wie vor ist der Ausblick für das Wirtschaftswachstum in den nächsten sechs Monaten recht positiv. Dies wird inzwischen auch durch die Umfrageergebnisse für das Eurogebiet gestützt“, so ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach. Der Indexwert zur aktuellen konjunkturellen Lage in Deutschland hat sich um 1,6 Punkte auf 86,4 Punkte verringert.

Die ZEW-Konjunkturerwartungen werden jeden Monat vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ermittelt. Sie gelten als wichtiger Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. An der Ermittlung beteiligen sich bis zu 350 Finanzexperten. Diese nehmen jeden Monat an der ZEW-Umfrage teil und beantworten Fragen zur künftigen Wirtschaftsentwicklung in Deutschland auf Sicht von sechs Monaten. Abgefragt werden auch Erwartungen für die Eurozone, Japan, Großbritannien und die USA.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil