Studie des IW Köln: Zunehmender Fachkräftemangel auch bei KMUs

Wie das Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (IW) in seiner aktuellen Studie zu Fachkräfteengpässen in Unternehmen aufzeigt, wird es in immer mehr Regionen und Berufen auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zunehmend schwieriger, die passend qualifizierten Fachkräfte zu finden.

Situation hat sich in den letzten Jahren massiv verschärft

Dabei hat sich die Situation in den vergangenen Jahren gerade in den Berufen, die typisch für KMUs sind, nochmals spürbar verschärft. So waren 2017 bereits sieben von zehn Stellen in KMU-typischen Berufen in den Engpassberufen ausgeschrieben. Fünf Jahre zuvor waren es lediglich vier von zehn Stellen. Immer mehr KMUs gehen bei der Mitarbeitersuche leer aus, was dazu führt, dass kleine Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern im Schnitt bereits jede dritte Stelle nicht mehr besetzen können. Dieser Mangel betrifft nicht nur eine zunehmende Zahl an Regionen und Branchen, sondern über die Akademiker hinaus auch immer mehr Fachkräfte mit Berufsausbildung.

Verstärkte Ausbildung soll Fachkräftemangel abmildern    

Als Weg, um den Fachkräftemangel abzumildern, gehen Unternehmen verstärkt dazu über, die Ausbildung zu verstärken. Gemäß den Studienergebnissen des IW stieg die Zahl der Ausbildungsplätze in Engpassberufen seit 2012 um 13 Prozent an, wo hingegen das Angebot in den übrigen Berufen um zwölf Prozent abnahm. Daher ist es umso besorgniserregender, dass die Unternehmen in vielen Regionen Deutschlands mittlerweile erhebliche Probleme haben, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen und sich der Arbeitskräftemangel hierdurch weiter verschärft. So blieben im Ausbildungsjahr 2016/2017 bundesweit rund 50.000 Stellen unbesetzt.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil