ifo Geschäftsklimaindex sinkt – deutsche Wirtschaft verliert an Kraft.

Das ifo Geschäftsklima hat sich im April geringfügig verschlechtert. Wie das ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e. V. heute mitteilte, sank der Index von 99,7 Punkten im März 2019 auf 99,2 Punkte im laufenden Monat. Auch die Geschäftserwartungen waren rückläufig: Nach 95,6 Punkten im Vormonat lagen sie nun bei 95,2 Punkten. Ein geringfügiger Rückgang war auch bei der Einschätzung der Geschäftslage zu verzeichnen, die von 103,9 auf 103,3 Punkte absank.

Dabei waren deutliche Unterschiede in den verschiedenen Wirtschaftsbereichen zu verzeichnen. Während sich das Geschäftsklima im verarbeitenden Gewerbe und im Handel erheblich verschlechterte, stieg es im Bauhauptgewerbe und im Dienstleistungssektor an. Eine umfassende Darstellung des neuen ifo Geschäftsklimaindexes finden Sie hier.

Artikel teilen:

zurück