Eurostat: Jährliche Inflationsrate im Euroraum bei 1,1 Prozent im Dezember 2016

Im Dezember des vergangenen Jahres hat sich die jährliche Inflationsrate im Euroraum mit 19 Mitgliedsstaaten auf 1,1 Prozent erhöht. Dagegen wurde im November 2016 eine Erhöhung um lediglich 0,6 Prozent verzeichnet. Gleichzeitig stieg die jährliche Teuerungsrate in der Europäischen Union (EU), der 28 Mitgliedsstaaten angehören, auf 1,2 Prozent und lag damit um 0,6 Prozent höher als im Vormonat. Sowohl im Euroraum als auch in der EU betrug die Inflationsrate im vergleichbaren Vorjahreszeitraum nur 0,2 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt Eurostat, das Statistikamt der EU.

„Die höchsten jährlichen Raten wurden in Estland (2,4 %), Belgien (2,2%), der Tschechischen Republik und Lettland (je 2,1  %) verzeichnet“, heißt es bei der Behörde im Hinblick auf Dezember 2016. Negative jährliche Raten gab es dagegen in Bulgarien, wo ein Minus von 0,5 Prozent verzeichnet wurde, sowie in Rumänien mit einem rückläufigen Wert um 0,1 Prozent. In Deutschland erreichte die Inflationsrate in diesem Monat ein Plus von 1,7 Prozent (BAP berichtete). Wie Eurostat weiter mitteilt, erhöhte sich die jährliche Teuerungsrate im Dezember 2016 im Vergleich zum Vormonat in 26 von 27 EU-Mitgliedsstaaten, während sie bei einem Mitglied zurückging.

Der stärkste Impuls für den Anstieg der Teuerungsrate im Euroraum ging von den Teilindikatoren Kraftstoffe für Verkehrsmittel, Gemüse und Flüssige Brennstoffe aus. Die größten negativen Entwicklungen verzeichnete Eurostat dagegen bei den Teilindikatoren Gas, Telekommunikation und Körperpflegeprodukte.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil