Eurostat: Bruttoinlandsprodukt im Euroraum erhöht sich leicht im vierten Quartal 2016

Gegenüber dem Vorquartal erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Euroraum mit 19 Mitgliedsstaaten zwischen Oktober und Dezember 2016 um 0,4 Prozent. Gleichzeitig legte das BIP auch in der gesamten Europäischen Union (EU) mit 28 Mitgliedsstaaten um 0,5 Prozent zu. Zu diesen Ergebnissen kommt Eurostat, das Statistikamt der EU, in einer Schnellschätzung.

Das saisonbereinigte BIP erhöhte sich damit im vierten Quartal 2016 sowohl im Euroraum als auch in der gesamten EU genauso stark wie im 3. Quartal 2016. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal legte das saisonbereinigte BIP im Euroraum sogar um 1,7 Prozent und in der EU um 1,8 Prozent zu. Für Deutschland vermeldet die Behörde analog zum Statistischen Bundesamt einen Anstieg des BIP um 0,4 Prozent zwischen Oktober und Dezember 2016 (BAP berichtete). Im Vergleich zum Vorjahresquartal war der Anstieg des BIP in Deutschland mit 1,8 Prozent genauso hoch wie in der gesamten Europäischen Union.

Eine negative Entwicklung im vierten Quartal 2016 verzeichneten die Statistiker jedoch in Griechenland um -0,4 Prozent sowie in Finnland um -0,5 Prozent im Vergleich zum 3. Quartal 2016. Am stärksten legte das BIP von Oktober bis Dezember dagegen in Polen zu, wo gegenüber dem Vorquartal ein Zuwachs um 1,7 Prozent verzeichnet wurde. Die stärksten Zuwächse bei der Entwicklung des BIP im Vergleich zum Vorjahresquartal gab es in Rumänien mit 4,8 Prozent, in Bulgarien mit 3,4 Prozent sowie in Polen mit 3,1 Prozent. Die schwächsten Werte ermittelte Eurostat dagegen im Griechenland, Schweden und Finnland mit einer Erhöhung des BIP um jeweils 0,3 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil