DIW-Studie: Gewünschte Arbeitszeit hängt nicht vom Geschlecht, sondern vom Beschäftigtenstatus ab

In einer aktuellen Studie zu Arbeitszeitwünschen hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin) untersucht, in welchem Maße die gewünschten und die tatsächlichen Arbeitszeiten divergieren.

Demnach besteht bei vielen Vollzeitbeschäftigten unabhängig vom Geschlecht der Wunsch, die Arbeitszeiten zu verringern. In dieser Beschäftigtengruppe arbeiten Männer momentan im Durchschnitt 43,8 Stunden pro Woche und Frauen 41,8 Stunden. Die gewünschte Wochenarbeitszeit bei Vollzeitbeschäftigten liegt jedoch deutlich niedriger, nämlich bei 38,7 Stunden bei Männern und bei 35,0 Stunden bei Frauen. Umgekehrt würden hingegen sowohl Männer als auch Frauen in Teilzeitbeschäftigung gerne mehr arbeiten. Liegt die Wochenarbeitszeit hier im Durchschnitt bei 23,5 Stunden (Frauen) und 28,8 Stunden (Männer), liegt die gewünschte Arbeitszeit mit 24,7 Stunden bzw. 29,4 Stunden höher. Die Arbeitszeitpräferenzen hängen also vom Beschäftigtenstatus und nicht vom Geschlecht ab.

Zudem wies die DIW-Studie nach, dass sich Paare eine gleichmäßigere Aufteilung der Arbeitszeit wünschen, wobei die Präferenz hierfür im Osten Deutschlands deutlich stärker ausgeprägt ist als in den alten Bundesländern. Obwohl einseitige Stundenverteilungen kaum noch gewünscht werden, arbeiten bundesweit jedoch weiterhin mehr als 50 Prozent der Frauen aus Paarhaushalten in Teilzeit.  

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil