BAP / DGB-Tarifwerk: Tariflöhne steigen ab dem 1. Oktober 2019

Seit dem 1. Oktober 2019 haben die Zeitarbeitnehmer In den Entgeltgruppen 1 und 2, die nach dem BAP / DGB-Tarifwerk bezahlt werden, mehr Geld auf dem Konto. Denn die Tariflöhne steigen erneut an. So erhöht sich das Entgelt in der Entgeltgruppe 1 im Tarifgebiet West von 9,79 Euro auf 9,96 Euro. Im Tarifgebiet Ost erhöht sich das Entgelt in der Entgeltgruppe 1 von 9,49 Euro auf 9,66 Euro.

Thomas Hetz, Hauptgeschäftsführer des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP): „Dass die Zeitarbeit eine Dienstleistungsbranche mit ganz normalen Löhnen ist, zeigen die Tarifsteigerungen der letzten Jahre. Die Tarifentgelte der Zeitarbeit liegen durchweg über dem allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn. Zwischen dem ersten Halbjahr 2010 und dem zweiten Halbjahr 2016 sind die Löhne in der Zeitarbeit in der untersten Entgeltgruppe um 22 Prozent im Westen und um 32,4 Prozent im Osten gestiegen. Zeitarbeitskräfte, die einfachste Tätigkeiten ausführen und deshalb in der untersten Entgeltgruppe eingruppiert sind, erhalten bis zum Ende der Laufzeit des Tarifvertrages 2019 im Westen 34 Prozent und im Osten sogar 50,5 Prozent mehr Gehalt als 2010 –  ohne die Branchenzuschläge einzurechnen.“

Artikel teilen:

zurück