Statistisches Bundesamt: Zahl der Neueinschulungen sinkt geringer als erwartet

Im laufenden Schuljahr 2015/ 2016 wurden 708.600 Kinder eingeschult. Damit ging die Zahl der Schulanfänger in Deutschland um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück, wie aus einer vorläufigen Erhebung des Statistischen Bundesamtes (DESTATIS) hervorgeht. Der Rückgang fiel jedoch geringer aus als eigentlich erwartet.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Einschulungen gleich in acht Bundesländern an. „Die größten Anstiege gab es in Hessen (+2,9 %), Sachsen-Anhalt (+2,8 %) und Thüringen (+2,7 %). Den deutlichsten Rückgang hatte Nordrhein-Westfalen (–2,6%)“, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde. Mit diesem Ergebnis sei die Zahl der Einschulungen nicht so stark zurückgegangen wie zunächst erwartet. Den Grund für den „gebremsten Rückgang“ sieht das Bundesamt in der starken Zuwanderung in diesem Jahr. Wie die Behörde mitteilt, gab es Ende 2014 „bundesweit 2,8 % weniger Kinder im einschulungsrelevanten Alter als im Vorjahr“.

Auch die Förderschulen nahmen deutschlandweit im Vergleich zum Vorjahr 4,3 Prozent weniger Schulanfänger auf. Dies führt die Behörde auf die zunehmenden Bemühungen „der Bundesländer zur Inklusion behinderter Kinder in Regelschulen“ zurück, heißt es dazu auf der Website des Statistischen Bundesamtes. So wurden die wenigsten Kinder in Förderschulen in Bremen mit 0,5 Prozent, Schleswig-Holstein mit 1,2 Prozent und Thüringen mit 1,4 Prozent eingeschult. „Die höchsten Anteile“ hatten dem Bundesamt zufolge Bayern (4,1 Prozent), Baden-Württemberg und Sachsen (jeweils 3,7 Prozent).

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil