Statistisches Bundesamt: Deutsche Wirtschaft startet schwungvoll ins neue Jahr

Basierend auf einer ausführlichen Auswertung der deutschen Wirtschaftsleistung wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal 2016 gegenüber dem Vorquartal preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,7 Prozent. Zugpferd war vor allem die Nachfrage aus dem Inland. Zu diesen Ergebnissen kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) und bestätigt damit die Ergebnisse einer ersten Einschätzung von Mitte Mai.

„Damit hat der moderate Wachstumskurs des vergangenen Jahres (+ 0,3 % im Schlussquartal 2015) an Dynamik gewonnen“, teilt die Behörde in einer entsprechenden Pressemitteilung mit. Zur höheren Wirtschaftsleistung in den ersten drei Monaten dieses Jahres trugen insbesondere steigende Investitionen im Inland bei. So stiegen die Investitionen in Ausrüstungen um 1,9 Prozent und in der Baubranche sogar um 2,3 Prozent, die durch den milden Winter begünstigt wurden. „Zudem steigerten die privaten Haushalte ihre Konsumausgaben (+ 0,4 %), und die staatlichen Konsumausgaben waren um 0,5 % höher als im Vorquartal“, schreiben die Statistiker weiter. Außerdem legten die Exporte von Waren und Dienstleistungen um 1,0 Prozent im Vergleich zum Schlussquartal 2015 zu. Der Behörde zufolge zogen die Importe im selben Zeitraum jedoch „etwas stärker (+ 1,4 %)“ an als die Exporte. Gleichzeitig ermittelte das Statistische Bundesamt, dass das preisbereinigte BIP im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent zulegte. Den Wachstumskurs der deutschen Wirtschaft hatte gestern bereits das Markit-Institut bestätigt (BAP berichtete).

Rund 43,1 Millionen Erwerbstätige in Deutschland kamen dem Statistischen Bundesamt zufolge für die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal dieses Jahres auf. Damit waren „533.000 Personen oder 1,3 Prozent mehr“ erwerbstätig „als ein Jahr zuvor“.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil