Sentix: Konjunktur in Deutschland und Euro-Zone zieht an

Der Konjunkturoptimismus von Börsenprofis für die Euro-Zone ist so gut wie seit August 2007 nicht mehr. Das Sentix-Barometer stieg um 6,2 auf 18,6 Punkte, wie die Investmentberatung Sentix zur ihrer monatlichen Umfrage unter gut 1000 privaten und institutionellen Anlegern mitteilte. „Die Kombination aus niedrigen Ölpreisen und einem schwachen Euro verhelfen der Euroland-Konjunktur auf die Beine“, sagte Sentix-Experte Manfred Hübner gegenüber dem Handelsblatt. „Deutschland bleibt dabei in der Eurozone die Lokomotive.“

Wie das Handelsblatt heute berichtet, erreichte das Barometer für die heimische Wirtschaft mit einem Anstieg von 35 auf 39,5 Zähler ein Rekordhoch. „So sieht ein Boom aus“, betonte Hübner. Die extrem lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, die auf eine Belebung des schwachen Südens im Euroraum abziele, „feuert die deutsche Konjunktur so richtig an.“

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil