Mini-Wachstumsrate wichtiges Signal für deutsche Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal dank eines Mini-Wachstums einer Rezession entgangen. Wie das „Handelsblatt“ und andere Medien auf der Grundlage erster Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) mitteilen, stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland von Juli bis September um 0,1 Prozent zum Vorquartal. Laut Angaben der Statistiker legten die Exporte stärker zu als die Importe. Dagegen seien die Investitionen in Anlagen wie Maschinen und Fahrzeuge geschrumpft. Greg Fuzeri, Chefvolkswirt bei der Großbank JP Morgen in London, erklärt gegenüber der "Welt", dass letztlich „wohl der starke Außenhandel und der private Konsum die deutsche Ökonomie gerettet“ hätten.

„Eine Wachstumsrate von 0,1 Prozent klingt nicht nach viel. Doch für die angeschlagene Wirtschaft ist der Minimalanstieg ein wichtiges Signal. Denn die globalen Risiken werden größer. Wohl selten hat ein Mini-Wachstum eine solche Erleichterung hervorgerufen. Damit ist die größte Ökonomie in der Euro-Zone an der Rezession vorbei geschrammt“, kommentiert „Die Welt“. Viele Beobachter hätten wegen der Russland-Ukraine-Krise sowie der generellen Abschwächung der Konjunktur in den Schwellenländern für Deutschland einen Absturz prognostiziert.

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, bezweifelt im „Handelsblatt“ allerdings, dass die Delle in der Konjunktur vollständig vorüber sei. „Daher ist es umso wichtiger, dass die Politik entschieden gegen steuert und mit den richtigen Signalen das Vertrauen in der Wirtschaft wieder herstellt“, so Wansleben.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil