DIW-Steuerschätzung: Hohe Einnahmen dank Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv – das beschert der Rentenversicherung hohe Einnahmen. Einen Überschuss von 2,5 Millionen Euro erwartet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) im kommenden Jahr, berichtet das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe.

Das DIW schätzt auf Basis seiner am heutigen Mittwoch erscheinenden „Herbstgrundlinien 2014“, dass Bund, Länder und Kommunen zusammengerechnet in diesem Jahr 636,9 Milliarden Euro und im nächsten Jahr 666,4 Milliarden Euro Steuern einnehmen werden. Damit liegen sie deutlich über den knapp 620 Milliarden Euro, die im vergangenen Jahr erzielt wurden, heißt es auf der Internetseite des DIW. „Die Entwicklung der Steuereinnahmen wird nach wie vor von der guten Lage am Arbeitsmarkt getragen, sprich dem hohen Beschäftigungsstand, dem Aufbau neuer Jobs und der kräftigen Lohnentwicklung“, sagt DIW-Finanzexpertin Kristina van Deuverden. Zudem werde die wirtschaftliche Entwicklung zunehmend von der Binnennachfrage getrieben. „Beides spielt dem Fiskus in die Hände, denn eine solche Situation lässt die beiden aufkommensstärksten Steuern, die Lohnsteuer und die Mehrwertsteuer, kräftig steigen“, so das DIW. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt sei gut und dürfte es auch im kommenden Jahr bleiben, zitiert das Handelsblatt die Finanzexpertin.

Mit dem hohen Plus an Steuereinnahmen verbunden ist ein Anstieg des Vermögens der Rentenkassen auf mehr als 36 Milliarden Euro. Nach geltender Rechtslage könnte daher der Beitragssatz zur Rentenversicherung zum Jahreswechsel um 0,6 Punkte auf dann 18,3 Prozent sinken, schreibt das Handelsblatt. Das DIW wies aber darauf hin, angesichts der absehbaren demografischen Entwicklung könne aber auch über andere Möglichkeiten nachgedacht werden, um Überschüsse im System zu belassen und so künftige Beitragserhöhungen hinauszuschieben. 

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil