Bundesagentur für Arbeit erwartet deutlichen Überschuss für dieses Jahr

Von der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt profitiert auch die Bundesagentur für Arbeit (BA). Bis Ende des Jahres könnte die Behörde deutlich mehr Überschuss erzielen als gedacht. Erwartet werde ein Plus von knapp zwei Millionen Euro, wie das „Handelsblatt“ berichtet.

Der Vorsitzende der BA Frank-Jürgen Weise sagte der „Rheinischen Post“: „Wenn das zweite Halbjahr so laufen würde wie das erste, könnte der Überschuss bei 1,9 Milliarden Euro liegen“. Jedoch schränkte der BA-Chef ein, dass eine genaue Voraussage aufgrund der derzeit „schwierigen europäischen und internationalen Lage“ wie der Griechenland- oder Ukrainekrise nicht möglich sei. Der Agenturchef rechne demnach noch mit „Unwägbarkeiten“, wie es im „Handelsblatt“ heißt. Als Grund für die positiven Aussichten nannte Weise die nach wie vor hohe Einstellungsbereitschaft der deutschen Unternehmen. „Mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte bedeuten mehr Beitragszahler in der Arbeitslosenversicherung und damit mehr Einnahmen für die BA“, schreibt dazu die „Rheinische Post“.

Die BA rechnete in diesem Jahr ursprünglich mit Einnahmen in Höhe von 35,12 Milliarden Euro sowie einem Ausgabenvolumen von 33,2 Milliarden Euro, heißt es in der „Rheinischen Post“. Schon damit hätte die Behörde Mehreinnahmen von 1,42 Milliarden Euro erzielt. Dies geht aus einem Bericht der BA für den Haushaltsausschuss des Bundestages hervor. Der Überschuss soll der Agentur zufolge nun für Rücklagen bei der Versicherung genutzt werden. Damit will die BA auf mögliche Krisen vorbereitet sein. Auch plane die Behörde, das Geld zu nutzen, um Flüchtlinge schneller in Arbeit zu bringen. Der Zeitung zufolge sollen dafür weitere Einstellungen von Beratungs- und Vermittlungsfachkräften erfolgen.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil