Arbeitsministerium: Immer mehr Teilzeitarbeit

Seit der Jahrtausendwende ist die Zahl der Menschen, die nicht in Vollzeit arbeiten, um mehr als 40 Prozent gestiegen. Dies geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Nachrichtenagentur AFP vorliegt. Demnach stieg die Zahl der Teilzeitbeschäftigten von 2011 bis 2012 von 6,8 auf 9,6 Millionen.

Das Arbeitsvolumen ist den neuen Statistiken zufolge fast konstant geblieben, während die Zahl der Erwerbstätigen deutlich gestiegen sei. Die Zahl derjenigen, die Vollzeit arbeiteten, blieb nach dem Bericht von AFP im betrachteten Zeitraum fast unverändert.

Vor allem Frauen arbeiteten weiterhin eine reduzierte Stundenzahl. 7,8 Millionen der erwerbstätigen Frauen waren im Jahr 2012 in Teilzeit, die überwiegende Zahl von ihnen freiwillig, um sich intensiv der Familie zu widmen. Das ergab eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), die auf der Internetseite der KAS  abrufbar ist. Für Männer sei häufig eine nebenberufliche Weiterbildung ausschlaggebend. „Insgesamt arbeiten die meisten Menschen freiwillig in Teilzeit“, ist das Ergebnis der Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Auf der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wird auf den zu beobachtenden Wandel der Arbeitswelt hingewiesen. Es entstünden nicht nur neue Berufe, gefragt seien auch „intelligente Arbeitszeitmodelle“.

Artikel teilen:

zurück

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind.

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Folgen Sie unserem Xing-Profil: Dort informieren wir über unsere Veranstaltungen, Seminare und das Neueste aus der Verbandsarbeit der Personaldienstleister.

Zum XING Profil