24.04.2017 | ifo-Geschäftsklimaindex zieht im April an

BAP Nachricht des Tages

Die Geschäftsaussichten deutscher Unternehmer sind im April 2017 erneut gestiegen. Nach Angaben des ifo Instituts legte der ifo-Geschäftsklimaindex im laufenden Monat um 0,5 Zähler auf 112,9 Punkte zu. Für den Index werden regelmäßig 7.000 Unternehmen aus Industrie, Bauwirtschaft sowie Einzel- und Großhandel zur wirtschaftlichen Entwicklung befragt.

„Die deutsche Wirtschaft wächst kräftig“, fasste auch ifo-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest in einer entsprechenden Meldung des Instituts zusammen. Während der Index im Verarbeitenden Gewerbe etwas zurückging, hat sich die Stimmung im Großhandel, Einzelhandel wie auch im Bauhauptgewerbe verbessert. Im Großhandel erreichte die Einschätzung zur aktuellen Lage sogar „das höchste Niveau seit 1991“. Die aktuelle Geschäftslage der Unternehmen in den befragten Sektoren wird zudem „nochmals deutlich besser beurteilt“ als in den Monaten zuvor.

Im Hinblick auf die Geschäftserwartungen der Unternehmen für die kommenden sechs Monate verzeichnete das ifo Institut positive Werte in allen Bereichen. Im Verarbeitenden Gewerbe seien die Erwartungen jedoch nicht mehr ganz so optimistisch nachdem diese im Vormonat noch kräftig anzogen, heißt es beim ifo Institut. Auch im Einzelhandel, wo „deutliche Geschäftszuwächse“ erwartet werden, wird von einer guten Lage in den kommenden Monaten ausgegangen. Ähnliches gilt im Bauhauptgewerbe, wo die „Erwartungen […] nahezu unverändert optimistisch“ bleiben.

Erstellt: Uhr