Niedriglohnsektor

Der Niedriglohnsektor bezeichnet die Bezahlung von Arbeitnehmern unterhalb von Tariflohngrenzen oder dem durchschnittlichen Lohnniveau auf dem Arbeitsmarkt. In der wirtschaftspolitischen Diskussion wird der Niedriglohnsektor häufig als Ansatz zur Verringerung der Arbeitslosigkeit gesehen, weil über diesen Bereich nicht und geringer Qualifizierte sowie Langzeitarbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden können. Der Niedriglohnsektor kommt in der Politik nicht vor und ist ein politischer Begriff.

Zurück