Konzerninterne Überlassung

Von konzerninterner Überlassung spricht man, wenn Arbeitnehmer innerhalb eines Konzerns überlassen werden (z. B. in Folge von Umstrukturierungen),  sofern der Arbeitnehmer nicht zum Zweck der Überlassung eingestellt und beschäftigt ist. Konzerninterne Überlassung ist nach § 1 Abs. 3 Nr. 2 AÜG weitestgehend von der Anwendung des AÜG ausgenommen. 

Zurück