Gleichstellungsgrundsatz / Gleichbehandlungsgebot

Nach § 3 Abs. 3 AÜG ist das Zeitarbeitsunternehmen verpflichtet, einem Zeitarbeitnehmer dieselben Arbeits- und Entgeltbedingungen zu gewähren wie einem vergleichbaren Arbeitnehmer des Kundenbetriebs – sofern kein Tarifvertrag alternative Regelungen trifft.

Siehe auch: Equal Pay und Equal Treatment

Zurück