Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TV_BZ_Kautschuk

2

tarifvertrag über Branchenzuschläge für Arbeitnehmerüberlassungen in der KautschuKindustrie (TV BZ Kautschuk) § 1 Geltungsbereich Dieser Tarifvertrag gilt: 1. Räumlich: Für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland; 2. Fachlich: Für die tarifgebundenen Mitgliedsunternehmen des Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) und des Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunterneh- men e.V. (iGZ), die im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung Beschäftigte in einen Kundenbetrieb der kautschukverarbei- tenden Industrie einsetzen, sofern dieser nicht dem Handwerk zuzuordnen ist. Dazu gehören auch deren selbstständige oder unselbstständige Betriebe oder unselbstständige Hilfsbetriebe, Forschungsstellen, Verwaltungsstellen, Auslieferungslager und Verkaufsstellen. Bei Zweifelsfällen hinsichtlich der Einordnung eines Kunden- betriebs gilt als maßgebliches Entscheidungskriterium der im Kundenbetrieb angewandte Tarifvertrag. In dem Vertrag gem. § 12 AÜG ist die Branchenzugehörigkeit festzuhalten. Ohne eine eindeutige Angabe des Kundenbetriebs zum ange- wandten Tarifvertrag kann das Zeitarbeitsunternehmen den TV BZ Kautschuk anwenden. 3. Persönlich: Für alle Beschäftigten, die im Rahmen der Arbeit- nehmerüberlassung an Kundenbetriebe überlassen werden. § 21 Branchenzuschlag (1) Arbeitnehmer erhalten bei Vorliegen der Voraussetzungen für die Dauer ihres jeweiligen Einsatzes im Rahmen der Arbeit- 1) Protokollnotiz zu § 2 Branchenzuschlag Um besondere Gegebenheiten, die sich beispielsweise aus wirtschaftlichen, strukturellen, beschäftigungs- oder Standort sichernden Gründen ergeben, zu berücksichtigen, können für einzelne Betriebe durch Vereinbarung der Tarifvertragsparteien abweichende Regelun- gen getroffen werden. In diesem Fall genügt der Abschluss durch einen der Zeitarbeits- verbände. 2 TarifvertragBranchenzuschlÄGEKautschuk

Pages