Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TV BZ Eisenbahn

7

Verhandlungsergebnis n Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) Universitätsstraße 2–3a, 10117 Berlin und n iGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeits- unternehmen e.V. (iGZ) Portal 10, Albersloher Weg 10, 48155 Münster – einerseits – und n Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Weilburger Straße 24, 60326 Frankfurt am Main – andererseits – vereinbaren das folgende Verhandlungsergebnis: 1. Die Tarifvertragsparteien schließen den als Anlage beigefügten Tarifvertrag über Branchenzuschläge für Arbeitnehmerüberlas- sungen in den Schienenverkehrsbereich. 2. Der Tarifvertrag tritt am 01.04.2013 in Kraft. 3. Die Tarifvertragsparteien werden bei der Ausfertigung des in Anlage beigefügten Tarifvertrages die Referenzentgeltgruppen zur Verfahrensregelung zur Anpassung des Branchenzuschla- ges festlegen. Sie stimmen darin überein, dass die Verfahrens- regelung erstmals ab dem 01.04.2014 anzuwenden ist. 4. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft beabsichtigt, künftig wieder in die Tarifgemeinschaft Zeitarbeit des DGB zurückzukehren und die Tarifwerke von BZA und iGZ beste- hend aus Mantel-, Entgelt- und Entgeltrahmentarifvertrag anzuerkennen. Bis zum Inkrafttreten wird ein entsprechender Anerkennungstarifvertrag geschlossen. 5. Die Tarifvertragsparteien sind sich darüber einig, dass der Kun- denbranche Gelegenheit gegeben werden soll, Stellung zu nehmen. Sie vereinbaren eine Erklärungsfrist bis zum 21.09.2012, Still- schweigen gilt als Zustimmung. 7 TarifvertragBranchenzuschlÄGEEISENBAHN

Pages