Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

BAP Tarifvertrag 2012

05

§ 2 Dauer der Arbeitszeit/Vollzeitarbeit Die individuelle regelmäßige monatliche Arbeitszeit beträgt 151,67 Stunden; dies entspricht einer durchschnittlichen wöchent­lichen Arbeitszeit von 35 Stunden. Diese muss im Durchschnitt von 12 Kalendermonaten nach Maß­gabe des § 4 erreicht werden. In den Fällen, in denen ein Mit­arbeiter dauerhaft in ein Unter­nehmen mit längerer Arbeitszeitdauer überlassen wird, können die Arbeitsvertragsparteien eine entsprechend län- gere Arbeitszeit (max. 40 Stunden/Woche) vereinbaren. Die Vergütung wird in diesem Fall entsprechend angepasst. Die individuelle regelmäßige jährliche Arbeitszeit ergibt sich aus der monatlichen Arbeitszeit gem. Satz 1 multipliziert mit 12. § 3 Teilzeitarbeit Teilzeitarbeit liegt vor, wenn die vereinbarte individuelle regel- mäßige monatliche Arbeitszeit des Mitarbeiters geringer ist als 151,67 Stunden. § 4 Verteilung der Arbeitszeit/ Flexibilisierung § 4.1 Die tatsächliche Lage der Arbeitszeit wird an die des Kunden- betriebes angepasst. Beginn und Ende der täglichen Arbeits- zeit einschließlich der Pausen und die Verteilung der Arbeits- zeit auf die einzelnen Wochentage richten sich nach den im jeweiligen Kundenbetrieb gültigen Regelungen bzw. Anforde- rungen des Kundenbetriebes. Umkleiden, Waschen sowie Ruhepausen im Sinne des Arbeits- zeit­gesetzes (z. B. Frühstücks-, Mittags-, Kaffeepausen) gelten nicht als Arbeitszeit, es sei denn, für die Arbeitnehmer im Ent- leihbetrieb gelten abweichende Regelungen. § 4.2 Zum Ausgleich der monatlichen Abweichungen zwischen der nach § 2/§ 3 vereinbarten individuellen regelmäßigen Arbeits- zeit des Mitarbeiters und der tatsächlichen Arbeitszeit nach 5 BZA/DGB-Tarifverträge:ManteltarifvertraGZEITARBEIT

Pages