Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

BAP Tarifvertrag 2012

10

Bei erforderlicher Eigenorganisation einer Unterkunft durch den Mitarbeiter werden die Kosten nach vorheriger Genehmi- gung und Vorlage einer entsprechenden Quittung/Rechnung vom Arbeitgeber übernommen bzw. erstattet. Alternativ kann eine Übernachtungspauschale in Höhe der steuerlichen Sätze vereinbart werden. § 8.5 – gestrichen – § 8.6 – gestrichen – § 8.7 Sonstiger Aufwendungs­ersatz gemäß § 670 BGB ist einzel­ vertraglich zu regeln. § 9 Begründung/Beendigung des Arbeitsverhältnisses § 9.1 Die Begründung des Arbeitsverhältnisses erfolgt aufgrund eines schriftlich abzuschließenden Arbeitsvertrages. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen am ersten Arbeits- tag gilt der Arbeitsvertrag als nicht zustande gekommen. § 9.2 Der Arbeitsvertrag kann abweichend von § 14 Abs. 2 S.1 Teil- zeit- und Befristungsgesetz bis zu einer Gesamtdauer von zwei Jahren auch ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes befristet werden. Innerhalb dieser Zeitspanne kann das Arbeitsverhält- nis bis zu viermal verlängert werden. § 14 Abs. 2 S. 2 und 3 Teil- zeit- und Befristungs­gesetz bleiben unberührt. § 9.3 Die ersten sechs Monate des Beschäftigungsverhältnisses gelten als Probezeit. Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von einer Woche in den ersten drei Monaten gekündigt werden. Danach gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen während der Probezeit gemäß § 622 Abs. 3 BGB von zwei Wochen. Bei Neueinstellungen kann die Kündigungsfrist während der ersten zwei Wochen des Beschäftigungsverhältnisses arbeits- vertraglich auf einen Tag verkürzt werden. Als Neueinstellun- gen gelten Arbeitsverhältnisse mit Mitarbeitern, die mindes­ 10 BZA/DGB-Tarifverträge:ManteltarifvertraGZEITARBEIT

Pages