IAB-Forum in Nürnberg: "Internationale Aspekte von Zeitarbeit und Werkverträgen"

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) lädt am 2. Dezember 2016 zu einem interdisziplinären Forum unter dem Titel „Internationale Aspekte von Zeitarbeit und Werkverträgen“ nach Nürnberg ein. Referenten aus Wissenschaft und Praxis werden sich dem Thema werden sich dem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln nähern. Über „Flüchtlinge in der Zeitarbeit“ hält Ingrid Hofmann, Vorstandsmitglied des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP) und Vorsitzende der BAP-Arbeitsgruppe zu dem Thema, einen Vortrag. Auch auf dem „Branchenforum Personaldienstleistung“, veranstaltet von der Hamburger Handelskammer Anfang November, hatte die Unternehmerin über Chancen und Grenzen der Integration gesprochen.

Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion unter der Moderation von Prof. Dr. Lutz Bellmann, Volkswirt am IAB sowie Professor an der Universität Erlangen-Nürnberg. Es diskutieren Ingrid Hofmann (angefragt), Dr. Stefanie Janczyk, IG Metall, und Prof. Dr. Werner Widuckel, Universität Erlangen-Nürnberg.

Weitere Informationen finden sich im Programm.

zurück

Der BAP ist deutschlandweit in neun Regionen aktiv. Über die interaktive Deutschlandkarte finden Sie die regionalen Ansprechpartner.