Berlin: „Creative Bureaucracy Festival“

Das „Creative Bureaucracy Festival“ versammelt einmal im Jahr die Innovatoren des öffentlichen Sektors auf allen Ebenen (vom Erzieher bis zur Ministerin, von der Kommune bis zur internationalen Organisation) und die interessierte Öffentlichkeit zu einem Festival in Berlin.

Der BAP ist Netzwerkpartner dieser Veranstaltung.

Datum/Uhrzeit:
Freitag, 7. September 2018, 13:00 – 19:00 Uhr (Einlass 12:00 Uhr) 
anschließend Fuck-Up Night (Ende 22:00 Uhr)
Samstag, 8. September 2018, 10:00 – 19:00 Uhr (Einlass 9:00 Uhr)
anschließend Party im Klunkerkranich (open end)
 
Ort:
Humboldt-Universität zu Berlin* (Hauptgebäude), Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Anmeldung:
unter www.creativebureaucracy.net

Die Veranstaltung wird vom Tagesspiegel in der Humboldt-Universität zu Berlin ausgerichtet. Sie unterscheidet sich von herkömmlichen Verwaltungskongressen in Form, Präsentation, Teilnehmerkreis und Atmosphäre. Im Vordergrund stehen (internationale) Best-Practice-Beispiele und Erfahrungen über erfolgreiche Mechanismen für Veränderungsprozesse. Es werden sechs Bühnen parallel bespielt, das offizielle Programm wird abgerundet von einer Fuck-Up Night („Schöner Scheitern“) und einer Party („Amt aber glücklich“).

Warum diese Veranstaltung auch für Sie interessant sein könnte

Auch der öffentliche Sektor beschäftigt sich mit Themen, die unserer Branche nur allzu bekannt vorkommen. Künstliche Intelligenz, digitale Transformation, Flüchtlingsintegration oder Bürokratieabbau sind hier Themen, die sich im Programm des Festivals widerspiegeln. Das komplette Programm finden Sie hier und bietet auch etwas für Wirtschaftsvertreter.

Hier haben wir eine Auswahl interessanter Veranstaltungen für Sie zusammengestellt:

Freitag, 14:00 Uhr: Was kann künstliche Intelligenz? Kar (Kompetenzzentrum Öffentliche IT)

Freitag, 15:00 Uhr: Kollegiale Beratung, Thapa (Fraunhofer FOKUS, Kompetenzzentrum Öffentliche IT)

Freitag, 15:00 Uhr: Interview: Integration sozial schwacher Bevölkerungsgruppen, Bürgermeister von Pirmasens (Bertelsmann Stiftung)

Freitag, 17:00 Uhr: Messbarkeit sozialer Werte, Kollatz (Senator für Finanzen, Berlin), Mau (Humboldt-Universität), Jeppesen (National Center for Public Sector Innovation)

Freitag, 17:00 Uhr: Best practice-Interview: Kita-Navigator: Leichter zum Kita-Platz, Schulze (Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie)

Freitag, 17:00 Uhr: Wie kommunale Unternehmen die digitale Transformation meistern, Misch, Wittig (Verband kommunaler Unternehmen e.V.)

Samstag, 11:00 Uhr: Innovation und Sicherheit, Malchow (Gewerkschaft der Polizei), Schuchardt (FU Berlin)

Samstag, 12:00 Uhr: Was ist eine Blockchain? Thapa (Fraunhofer FOKUS, Kompetenzzentrum Öffentliche IT)

Samstag, 15: 00 Uhr: Flüchlingsintegration in Kommunen: Ankommen - und nun? Walther (Bertelsmann Stiftung)

Samstag, 17:00 Uhr: Strategien gegen Hass und Entfremdung in der Gesellschaft: Was Politik & Verwaltung von der Zivilgesellschaft lernen können (Progressives Zentrum)

zurück

Der BAP ist deutschlandweit in neun Regionen aktiv. Über die interaktive Deutschlandkarte finden Sie die regionalen Ansprechpartner.