12.06.2020 | BA veröffentlicht Sonderbericht zu Corona

++ Zeitarbeit mit mehr Arbeitslosmeldungen und weniger Personalbedarf ++

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat nachträglich zum turnusmäßigen Arbeitsmarktbericht eine Auswertung unter dem Titel „Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt“  verfasst, in der sie alle Daten & Fakten zu den Auswirkungen und Maßnahmen bezüglich Corona zusammenfasst. Demzufolge sind die Auswirkungen unter anderem auf den Stellenmarkt gravierend: Die Nachfrage nach Arbeitskräften sei regelrecht eingebrochen. Insbesondere die Neumeldungen von Stellen haben sich laut BA mehr als halbiert.

Mit Bezug zur Zeitarbeit sagt der Sonderbericht, dass aus dem Wirtschaftszweig Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) im April deutlich mehr Arbeitslosmeldungen als im Vorjahr (+30 Prozent) gemeldet wurden. Zudem sank im Vergleich zum Vorjahresmonat der bei der BA angezeigte Bedarf an Personal um 109.000 oder 59 Prozent - dieses Minus gehe zu gut 50 Prozent auf die Zeitarbeit, auf den Handel und das Verarbeitende Gewerbe zurück.

Erstellt: Uhr