Best Practice-Beispiele

Die Weiterbildungsmaßnahmen für Zeitarbeitnehmer sind äußerst vielfältig. Die Angebote umfassen nicht nur die für die Branche schon fast klassisch zu nennenden Gabelstaplerscheine, EDV-Grundkurse und Sprachkurse, sondern reichen weit darüber hinaus: Es werden z.B. Schulungen zum Kunststoffbearbeiter, zum Luftfracht-Handling-Spezialisten, im Bereich Photovoltaik und zum Office Manager angeboten. Es finden u. a. Fortbildungen zum Struktur- und zum Kabinenmechaniker für die Flugindustrie, zum Fluggerätmechaniker, zum staatlich geprüften Betriebswirt und zur Fach-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin für Intensivpflege und Anästhesie statt. Es gibt z.B. Qualifizierungen zum Maschinen- und Anlageführer, zur Elektrofachkraft Fahrzeugtechnik für HV-Fahrzeuge und zum Pflegehelfer in der Altenpflege.

In der breiten Öffentlichkeit sind die vielfältigen Weiterbildungsangebote der Personaldienstleister für Zeitarbeitskräfte wenig bekannt. Dies soll mit Hilfe der BAP-Publikation „Qualifizierung von Zeitarbeitskräften – Maßnahmen der Personaldienstleister“ geändert werden. „Diese Publikation soll ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Unsere Branche wird nämlich immer wieder – auch von der Politik – aufgefordert, mehr für die Qualifizierung von Zeitarbeitskräften zu machen, doch die bisherigen Maßnahmen sind noch nicht einmal bekannt bzw. werden nicht zur Kenntnis genommen.“, sagt Wilhelm Oberste-Beulmann, BAP-Vorstandsmitglied und Leiter des BAP-Arbeitskreises Bildung.

Kurzportraits zu ausgewählten Qualifizierungsmaßnahmen der BAP-Mitgliedsunternehmen finden Sie hier auf dieser Seite. Ausführlichere Darstellungen von sogenannten Best Practice-Beispielen können Sie in der BAP-Publikation „Qualifizierung von Zeitarbeitskräften – Maßnahmen der Personaldienstleister“ nachlesen. Bestellen können Sie diese Sonderpublikation in unserem Online-Shop.

Qualifizierungen für Un- und Angelernte

Die Mehrzahl der Bildungsangebote richtet sich an Un- und Angelernte. Fast 35 Prozent der Zeitarbeitskräfte verfügen über keinen Berufsabschluss. Bei den Personaldienstleistern erhalten sie die Chance sich für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren.

Best Practice-Beispiele für diese Zielgruppe finden Sie hier.

  • Qualifizierung zum Fachhelfer Logistik
  • Weiterbildung zur Vorbereitung auf die Externenprüfung zum Fachlagerist
  • Weiterbildung zur Vorbereitung auf die Personenzertifizierung zum Maschinenanlagenbediener
  • Weiterbildung zur Vorbereitung auf die Personenzertifizierung zum Montagehelfer
  • Weiterbildung zur Vorbereitung auf die Externenprüfung zum Maschinen- und Anlagenführer
  • Qualifizierung zum Kunststoffbearbeiter / Laminierer
  • Basisqualifizierung: Metall
  • Aufbauqualifizierung: Handwerk

  • Vorbereitungskurs auf die Schweißerprüfung MAG 135,136, MIG, E-Hand
  • Weiterbildung zum Kunststoff-Schweißer
  • 
Qualifizierung zum internationalen Rohrschweißer
  • 
Lötkurs: Bleifreies Löten

  • Lötkurs: Herstellung und Reparatur von Handlötverbindungen
  • Qualifizierung zum Qualitätsprüfer bei Härteprozessen von Stählen
  • Grundlagenkurs: Elektrotechnik
  • 
Weiterbildungskurs: Mikrotechniker 1
  • Qualifizierungen im Bereich Photovoltaik
  • Qualifizierung zur Elektrofachkraft Fahrzeugtechnik für HV-Fahrzeuge
  • Qualifizierung zum Luftfracht-Handling-Spezialist
  • Basisqualifizierung: Behandlungspflege in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Altenpflege
  • Projekt Leuchtturm: Umschulung zum Altenpfleger
  • Kassenschulung
  • Qualifizierung zur Frischekraft im Einzelhandel
  • Qualifizierungen im Gastronomiebereich - Auf dem Weg zum Berufsabschluss: Restaurantfachmann
  • Qualifizierungen im Office-Bereich bis zum IHK-Zertifikatsabschluss als Office Manager
  • Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung: Bürokauffrau, Kauffrau für Bürokommunikation, Elektroanlagenmonteur

Qualifizierungen für Un- und Angelernte sowie Fachkräfte

Die Bildungsmaßnahmen der Personaldienstleister sind äußerst vielfältig. Ein Großteil der Angebote richtet sich an sogenannte Berufseinsteiger, Quereinsteiger, Berufsrückkehrer und Mitarbeiter, die Wissen und Kenntnisse für ihren beruflichen Alltag erlangen und erweitern wollen.

Best Practice-Beispiele für diese Zielgruppe finden Sie hier.

  • Fahrsicherheitstraining
  • Fahrtraining: Erhöhung der Begegnungsqualität - Driving experience
  • Ausbildung an kraftgetriebenen Flurförderzeugen
  • Qualifizierung zur Erlangung eines Staplerscheins
  • Gabelstaplerausbildung Hochregal
  • Baumaschinenführerschein
  • Kranführerausbildung
  • Deckenkranschein
  • Brückenkranschein
  • Ausbildung im Wolfram-Inertgasschweißen (WIG)
  • Ausbildung im Metall-Schutzgasschweißen (MAG/MIG)
  • Vertriebs- und Produktschulungen, einschließlich Rhetorik-Schulung
  • E-Learning-Kurs: MS-Office

Qualifizierungen für Fachkräfte

Die Nachfrage nach qualifizierten Facharbeitern, die über aktuelles Wissen und Spezialkenntnisse verfügen, steigt. Die Personaldienstleister bieten Facharbeitern aus verschiedensten Bereichen Weiterbildungsmöglichkeiten an.

Best Practice-Beispiele für diese Zielgruppe finden Sie hier.

  • Buchhaltungskurs
  • Fortbildung: staatlich geprüfter Betriebswirt
  • Weiterbildung zur Fachkraft für Mietnebenkostenabrechnungen in der Immobilienwirtschaft
  • SAP-Schulung
  • Weiterbildung für Fachlageristen - Blended-Learning-Kurs zur SAP-Anwendung in der Materialwirtschaft
  • IT-Fortbildung mit ITIL-Zertifikatsprüfung
  • IT-Schulung für kundenspezifische Software: WERS Grundlagen
  • Single Coaching Microsoft Word für Technische Redakteure Teil I und II
  • Fortbildung: Strukturmechaniker für die Flugzeugindustrie
  • Fortbildung: Kabinenmechaniker für die Flugzeugindustrie
  • Fortbildung: Oberflächenschutz im Flugzeugbau
  • Fortbildung: Fluggerätmechaniker / Fertigungstechnik
  • Weiterbildungskurs für Lackierer
  • Qualifizierung im Bereich der Qualitätskontrolle
  • Weiterbildung zum internen Auditor
  • Qualitätsforderungen in der Automobilbranche: VDQT&I (Vehicle Development Quality Tools & Interactions)
  • Weiterbildungskurs: Englisch im Beruf
  • Qualifizierung im Bereich Export und Zollwesen

  • Fort- und Weiterbildung für Berufe im Gesundheitswesen

  • Fortbildung: Fach-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie

Qualifizierungen für Fachkräfte und Akademiker

Im Verlauf des Berufslebens gewinnt die berufliche Handlungsfähigkeit im Vergleich zum formal erworbenen Bildungsabschluss stärker an Bedeutung. Aufgabengebiete von Fachkräften und Akademiker können sich überschneiden oder gar gleich sein. Von beiden werden aktuelle Fachkenntnis und Handlungskompetenz erwartet.

Best Practice-Beispiele für diese Zielgruppe finden Sie hier.

Qualifizierungen für verschiedene Mitarbeiter

Es gibt bereichsübergreifende Bildungsangebote, die für unterschiedliche Mitarbeiter von Interesse sein können. Themen wie E-Learning, Gesundheitsförderung und Sprachkurse sind hier beispielhaft zu nennen.

Best Practice-Beispiele für diese Zielgruppe finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin

Photo of Dr. Anja  Clarenbach

Dr. Anja Clarenbach
Leiterin der Abteilung Grundsatz, Politik und Bildung

Tel. +49 30 206098 -40
Fax +49 30 206098 -49

Der BAP stellt mit einer neuen Publikation die „Qualifizierung von Zeitarbeitskräften“ in den Mittelpunkt. Das gleichnamige Buch gibt einen Überblick über die Vielfalt der angebotenen Maßnahmen und kann über den BAP bestellt werden.