"Branchenportrait Zeitarbeit Personaldienstleistungen" (BAP)

Über Zeitarbeit und Personaldienstleistungen wird viel geschrieben – vor allem viel Falsches. Dem setzt der BAP mit dem Branchenportrait Zeitarbeit Personaldienstleistungen eine sachliche Darstellung entgegen.

Bei manchen Publikationen und Äußerungen drängt sich der Eindruck auf, dass der deutsche Arbeitsmarkt vollständig in Unordnung geraten wäre. Als vermeintlicher Verursacher steht die Zeitarbeit häufig im Mittelpunkt einer Debatte, die teilweise von Sachlichkeit weit entfernt ist. Dabei gerät leicht aus dem Blick, was Zeitarbeit tatsächlich leistet: Personaldienstleister bieten in der ganz überwiegenden Mehrheit unbefristete, sozialversicherungspflichtige Vollzeitstellen an und rekrutieren ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu zwei Dritteln aus dem Bereich derjenigen, die arbeitssuchend waren oder überhaupt noch nie gearbeitet haben. Bei Zeitarbeitsunternehmen bekommen überproportional viele Menschen ohne abgeschlossene Berufsausbildung eine Chance, die sich ansonsten auf dem Arbeitsmarkt besonders schwer tun.

Differenziertes Portrait der Branche

Um dem stellenweise verbreiteten Zerrbild der Zeitarbeit Zahlen und Fakten entgegenzusetzen, hat der BAP das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) mit dem Branchenportrait Zeitarbeit Personaldienstleistungen beauftragt. Das Branchenportrait liefert Daten und Statistiken zur Zeitarbeit, berichtet über die Geschichte dieser Form der Personaldienstleistung, stellt die rechtlichen Rahmenbedingungen vor, beleuchtet die Gründe für den Einsatz von Zeitarbeitspersonal, zeigt Unterschiede beim Einsatz und der Bewertung von Zeitarbeit in Europa auf und gibt einen Ausblick auf künftige Entwicklungen.

„Gestützt u. a. auf Erhebungen der Bundesagentur für Arbeit, des Statistischen Bundesamtes und Daten internationaler Institutionen hat das IW ein differenziertes Portrait der Zeitarbeit und der Personaldienstleister in Deutschland erstellt, das einen objektiven Einblick in diese Branche ermöglicht“, wie es im Vorwort des "Branchenportrait Zeitarbeit Personaldienstleistungen" heißt.

Über diesen Link erhalten Sie einen Einblick in das Inhaltsverzeichnis.

Bestellung des Branchenportraits

Das im Juni 2012 erschienene Branchenportrait Zeitarbeit Personaldienstleistungen können Sie direkt im Onlineshop bestellen.

Hier können Sie die aktuellen Publikationen des BAP bestellen.

Das BAP-Branchenmagazin „Personaldienstleister“ ist ein kostenloser Service für alle Unternehmen unserer Branche – damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind!