Deutschland schafft neuen Export-Rekord – und gehört zu den innovativsten Ländern

Noch nie zuvor hat Deutschland in einem Monat so viel exportiert wie im März 2015. Darauf weist das Statistische Bundesamt (Destatis) in seiner neuesten Monatsstatistik hin. Demnach stiegen die Exporte im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,4 Prozent auf 107,5 Milliarden Euro, wie das Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Dies sei der höchste jemals gemessene Monatswert. Gleichzeitig wuchs aber auch der Import und erreichte ebenfalls einen Rekordwert. Er stieg im Vergleich zum März 2014 um rund sieben Prozent auf 84,5 Milliarden Euro, wie die Statistiker weiter mitteilten. Die Außenhandelsbilanz wies einen Überschuss von 23 Milliarden Euro auf. Die meisten Waren wurden auch im März in die EU-Mitgliedstaaten versandt und zwar im Wert von 61,5 Milliarden Euro. Gegenüber März 2014 war dies den Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge ein Anstieg um knapp elf Prozent.

Eine weitere positive Nachricht für Deutschlands Wirtschaft kommt von der EU-Kommission: Nach einer aktuellen Untersuchung zählt Deutschland zu den innovativsten Ländern Europas, berichtet die Online-Ausgabe des Nachrichten-Magazins „Focus“. Allerdings sei die Bundesrepublik in der Rangliste der Brüsseler Behörde gegenüber dem Vorjahr vom dritten auf den vierten Platz hinter Finnland gerutscht. Spitzenreiter sind Schweden und Dänemark. Schlusslicht ist Rumänien, hinter Bulgarien und Lettland.

Laut „Focus“ steht Deutschland bei den Punkten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie Innovation besonders gut da. Im EU-Vergleich unterdurchschnittlich schneidet die Bundesrepublik dagegen beispielsweise „bei der Zahl der Menschen mit Universitätsabschluss oder abgeschlossener weiterführender Schulbildung“ ab. Für diesen Bericht bewertet die EU-Kommission einmal im Jahr alle EU-Staaten nach 25 verschiedenen Indikatoren, „darunter die Anzahl der Doktoranden, den Erfindungsreichtum mittelständischer Unternehmen oder Patent-Anträge“, so der „Focus“.

Wichtiger Hinweis:
Die Weitergabe der persönlichen LogIn-Daten an Dritte ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung behält sich der BAP entsprechende rechtliche Schritte vor.

Artikel teilen:

zurück